Neuzugang aus Portugal wird ein Gallier von der Alb

Diogo Oliveira wechselt von Portugal auf die Alb

Nach dem vor einigen Tagen bekannt wurde, dass der isländische Junioren-Nationalspieler Daði Rúnarsson den HBW Balingen-Weilstetten verlassen wird, erklärte Geschäftsführer Wolfgang Strobel, dass es für den Rückraum eine weitere Verpflichtung geben werde. Diese konnte er heute offiziell bekannt geben. Aus der ersten portugiesischen Liga wechselt der 21-jährige Rückraumspieler Diogo Oliveira zu den Gallier von der Alb.

„Wir hatten den Jungen schon seit einiger Zeit auf dem Zettel und ihn auch in einem Probetraining unter die Lupe genommen“, erklärte Strobel, dass der Junioren-Auswahlspieler dabei alle überzeugt hätte. Er habe für sein Alter einen starken Eindruck hinterlassen und auch das Gefühl vermittelt, dass er der Herausforderung in der stärksten 2. Liga der Welt gewachsen ist.

Der Balinger Neuzugang ist mit acht Jahren zum Handball gekommen. Als Dreizehnjähriger wechselte er von seinem Heimatverein Clube Andebol Leça, zum großen FC Porto in die U17-Mannschaft. International spielte er in allen portugiesischen Jugend-Nationalmannschaften. 2015 war er mit 18 Jahren einer der jüngsten, aber auffälligsten Spieler in der portugiesischen U21-Auswahl. Im Alter von 17 Jahren wechselte Oliveira zum AA Avanca und stieg mit seinem neuen Verein direkt in die 1. Liga auf. In den folgenden drei Jahren war Avanca das Überraschungsteam der 1. Liga in Portugal und qualifizierte sich jeweils für die Play-Offs um die Landesmeisterschaft. Im vergangenen Jahr zog Oliveira mit seiner Mannschaft in das portugiesische Pokal-Finale ein, musste sich aber Sporting Lissabon geschlagen geben.

In der aktuellen Saison steht Oliveira mit insgesamt 120 Treffern in 21 Spielen (5,7 pro Spiel) in den Top-Five der portugiesischen Torschützenliste. Der Rückraumspieler ist aber nicht nur Shooter, sondern vor allem ein Playmaker. „Da hat er uns mit seinem Spielverständnis überzeugt“, erklärte HBW-Coach Jens Bürkle, dass er im Probetraining auf Anhieb toll mit dem Kreis zusammengespielt habe. „Er gibt uns die Chance, ein Element in unser Spiel zu bringen, das wir so aktuell nicht haben“, freut sich Bürkle auf die Arbeit mit seinem Neuzugang, der zwar auf der Rückraummitte und im linken Rückraum zu Hause ist, aber durchaus auch auf rechten Rückraumposition spielen könne.

Dem ersten Portugiesen in einer HBW-Mannschaft war bei der Vertragsunterzeichnung die Freude ins Gesicht geschrieben. „Ich freue mich unheimlich auf den Saisonstart. Mit dem Vertrag in Balingen ist für mich ein Traum wahr geworden“, strahlte Diogo Oliveira und hat versprochen, dass er alles dafür tun werde, den Gallier von der Alb mit seiner Spielweise zu helfen.

Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Blickle Holcim Kalender Kempa
Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Blickle Holcim Kalender Kempa