Vertragsauflösung

Gallier von der Alb und Gianluca Lima gehen getrennte Weg

Wie der Geschäftsführer des HBW Balingen-Weilstetten soeben mitteilte, werden der Schweizer Gianluca Lima und die Gallier von der Alb ab sofort getrennt Wege gehen. Der eigentlich für diese Saison gültige Vertrag wurde mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Lima ist bereits zu Beginn des Trainingslagers in Altensteig in Absprache mit Trainer Markus Gaugisch und der HBW-Geschäftsleitung aus privaten Gründen nach Hause in die Schweiz gefahren. „Zu diesen sehr privaten Gründen möchte ich öffentlich nichts sagen, aber ich haben Herrn Karrer darüber informiert und ihn gebeten unseren laufenden Vertrag aufzulösen“, so der Linkshänder auf Nachfrage.

„Es tut uns außerordentlich leid, dass das jetzt alles so gelaufen ist, aber Gianluca hat mit uns gesprochen und wir konnten seine Gründe nachvollziehen“, bedauerte der HBW-Manager Bernd Karrer den Weggang von Lima, den er nach wie vor für ein begnadetes Handballtalent hält. „Ich bin überzeugt davon, dass der Junge seinen Weg machen wird und, dass wir von ihm in Zukunft noch einiges hören werden. Wahrscheinlich war der Schritte, den er jetzt probiert hat, für ihn jetzt einfach doch noch zu groß“, wünschte Karrer dem Schweizer für seinen weiteren sportlichen Werdegang alles Gute. „Natürlich haben wir jetzt auf der rechten Rückraumposition noch ein Baustelle an der wir arbeiten werden, aber der Spielermarkt gibt im Moment nicht viel her“, so Karrer auf die Frage ob der HBW noch einen Spieler nachverpflichtet.

Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Blickle Holcim Kalender Kempa
Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Blickle Holcim Kalender Kempa