Personalentscheidung bei den Jung-Gallier

Torhüter Finn Hummel kommt vom TVB Stuttgart

Trotz Corona-Stillstand treibt der HBW Balingen-Weilstetten II seine Kaderplanung für die kommende Spielzeit mit Vehemenz voran: Die Verantwortlichen freuen sich, dass das Torhüter-Trio nunmehr komplett ist: Filip Baranasic und Andreas verlängern ihre Verträge um ein weiteres Jahr, mit Finn Hummel kommt ein hochtalentierter Keeper vom Bundesligisten TVB Stuttgart und hat in Balingen einen Vertrag für die nächste Saison unterschrieben.

Der Sportliche Leiter Guido Singer ist glücklich über das neue Torhüter-Trio. „Mit Filip als Nummer 1 und zugleich als Nummer 3 im Perspektivkader von HBW 1 zeigt sich, welch Glücksgriff die Verpflichtung letztes Jahr gewesen ist; er sportlich wie menschlich ein Gewinn für die Mannschaft. Andi hatte letztes Jahr viel Pech, er wird sicher das fortsetzen, was er schon in der A-Jugend gezeigt hat. Und mit Finn bekommen wir einen jungen talentierten Keeper dazu, er komplettiert unser Trio im Tor perfekt.“

„Es hat sich im letzten Jahr gezeigt, dass 4 Torhüter für 2 Mannschaften zu wenig sind, es bestand sofort bei der ersten Verletzung Handlungsbedarf“, betont der neue Trainer Micha Thiemann. Deshalb gehen die Jung-Gallier mit drei eigenen Torhütern in die neue Spielzeit. Nach dem Aufrücken von Mario Ruminsky in den Profikader war während dieser Saison bereits der kroatische Juniorennationaltorhüter Filip Baranasic verpflichtet worden. Er verlängert sein Arbeitspapier nun um ein Jahr. „Filip hat sich von Anfang an super integriert und hervorragend präsentiert, er strahlt für sein Alter eine extreme Reife aus, hat sehr gute Ausstrahlung, Seit Wochen zeigt er in Training und Testspielen eine hervorragende Form, rückt immer an den HBW 1 heran.“ Deshalb wird Filip auch in den Perspektivkader aufgenommen und damit zur Nummer 3 für die HBL. Der junge Kroate „freut sich sehr darauf, die HBW-Farben in der nächsten Saison zu tragen. Ich bin sehr glücklich mit diesem Team, und sie haben mich sehr gut aufgenommen. Nächste Saison werde ich außerdem Mitglied des ersten HBW-Teams, was mich zusätzlich motiviert, und ich freue mich auf neue Herausforderungen.“

Eigengewächs Andreas Uttke kämpft sich seit Monaten nach einem Kreuzbandriss zurück und brennt auf sein Comeback. „Andi hat fleißig gearbeitet, kommt gestärkt aus dieser Verletzungspause heraus. Er hat sich als Urgestein aus Ostdorf diese Chance verdient, ist ein weiteres Paradebeispiel für den Weg aus der JSG über HBW II nach oben. Er kann sich jetzt auf Drittliganiveau beweisen.“ Der will diese Chance unbedingt nutzen: „Nach meiner Verletzung möchte ich in der 3. Liga Fuß fassen und mir möglichst viele Spielanteile erarbeiten. Ich hoffe, dass ich mit guten Leistungen dem Team helfen kann, unsere sportlichen Ziele zu erreichen.“

Neu im Torhütertrio des HBW II ist Finn Hummel, er kommt vom Bundesligisten TVB Stuttgart zu den Jung-Galliern. „Finn ist ein ganz anderer Typ Torhüter, damit haben wir ein hervorragendes Gespann für die neu Runde“, beschreibt Coach Micha Thiemann den Neuzugang. „Er ist technisch sehr gut ausgebildet, stammt aus der Region und hat sogar schon in der Bundesliga Einsätze bekommen“, charakterisiert er den hochtalentierten 19-Jährigen, der damit ideal ins Anforderungsprofil des HBW-Konzeptes passt. Er wird an der Hochschule der Polizei in Villingen studieren „und da war der HBW mein erster Ansprechpartner“, erläutert Finn mit einem verschmitzten Lächeln. „Der Schritt von der 4. in die 3. Liga ist natürlich für mich ein wichtiger Meilenstein in der Karriere.“

Doch damit nicht genug: In der A-Jugend steht mit Nicolas Hajdu die nächste Generation bereits in den Startlöchern. Er wird ebenfalls, obwohl gerade erst der B-Jugend entwachsen, schon regelmäßig mittrainieren, um ihn behutsam an die 3. Liga heranzuführen.

Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Marquardt Medizintechnik Blickle LS Medcap Kempa
Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Marquardt Medizintechnik Blickle LS Medcap Kempa