Personalentscheidung bei den Jung-Gallier

Jung-Gallier legen personell noch einmal nach

Eigentlich hatte der HBW Balingen-Weilstetten e.V. seine Kaderplanung für die 3. Liga als abgeschlossen bezeichnet, doch jetzt legt der Verein noch einmal nach und bleibt dabei seiner Linie weiter treu, setzt mehr denn je auf die Jugend: Nachdem bereits einige Nachwuchskräfte aus der erfolgreichen Bundesliga-A-Jugend mit Verträgen für die ohnehin schon extrem junge Mannschaft ausgestattet worden sind, stehen mit Johannes Roscic und Mika Gmelich nun sogar sechs Jugendspieler der Jahrgänge 2002 und 2003 im Kader der Drittligamannschaft.

Johannes Roscic

hatte bereits in dieser Saison erste Einsätze im Kader der Drittligamannschaft, in der er auch schon seineersten Tore erzielt hat. In erster Linie spielt er aber in der Bundesliga mit der A-Jugend, mit der er sich für die Meisterrunde qualifiziert hat. Auch in der kommenden Spielzeit wird er weiter „in der A-Jugend seine Plattform haben und kann sich Stück für Stück an die 3. Liga rantasten“, wie es Trainer André Doster formuliert. Für Doster bringt er „alle Voraussetzungen mit, um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen, wir erwarten aber noch eine weitere Entwicklung, Hannes hat viel Potenzial.“ In der abgelaufenen Saison zwar immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen, hat sich Roscic „durch Leistung in den Fokus gespielt.“ Seit der B-Jugend spielt der Linkshänder in der JSG, der zusammen mit Elias Huber aus Spaichingen gekommen war. Er freut sich auf die 3. Liga, „und ich traue mir die auch zu. Das Team hat mich als „Jungen“ super aufgenommen, ich habe mich direkt wohlgefühlt.“

Mika Gmelich

komplettiert das Torhütertrio der Jung-Gallier. Der 18-Jährige kommt aus der Talentschmiede des Bundesligisten Frisch Auf! Göppingen, seit der B-Jugend hütet er den Kasten unter dem Hohenstaufen. In der vorzeitig beendeten Runde spielte er mit der A-Jugend von Frisch Auf! in der Bundesliga sowie mit seinem Heimatverein HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf in der Württemberg-Liga Süd. In Donzdorf ist er in einer Handballerfamilie groß geworden, beim HBW wagt er nun den „Sprung aus der Komfortzone im Hotel Mama“ und zieht in die Handballer-WG ein. Nach dem Abitur in diesem Sommer wird Mika dann in Balingen sein FSJ absolvieren. „Entdeckt“ hat ihn Jugendkoordinator Julian Thomann, aber auch sein neuer Trainer erwartet viel von seinem „jungen und talentierten Torhüter. Er hat im Probetraining einen hervorragenden Eindruck hinterlassen und ist hoch motiviert.“ In der neuen Spielzeit ist Mika zunächst als Keeper der A-Jugend in der Bundesliga vorgesehen, und soll parallel auch Drittligaluft schnuppern.

Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Becker Blickle Holcim LS Medcap Kempa
Stumpp Sparkasse DAK Bizerba Becker Blickle Holcim LS Medcap Kempa